Banner
Home GenWiki Zeitschrift Veranstaltungen Regional Datenbanken DigiBib DES Software Mailinglisten Forum Vereine Links Hilfen/FAQs
GEDBAS FOKO GOV OFBs Adressbücher Familienanzeigen Grabsteine Totenzettel Verlustlisten 1. WK Literatur Metasuche

Home > Datenbanken > Grabsteine > Schwarzenbek (Lauenburg)

English Francais Nederlands Česky Svenska Dansk Magyar Español Русский Italiano Polski Norsk
:: Listen
 
Friedhöfe
Pfeil nach Bundesländern
Pfeil nach PLZ
Pfeil außerh. Deutschlands
Pfeil von Vereinen
Pfeil die Neuesten
Pfeil als Landkarte
Name  
Besondere Gräber
Links
Weitere Infos
 
:: Statistik
Beschreibung im GenWiki
 
:: Mitarbeit
 
Kontakt
FAQ (häufig gestellte Fragen)
Login


Grabsteine

zum vorherigen

Neuer Friedhof Schwarzenbek (Lauenburg)

zum nächsten

Gedenktafel

Annus, Atso * k.A., + 1946
Elwak, Helmut * 1945, + 1945
Greenberg, Felix-Wilh. * k.A., + 1947
Greenberg, Tönis * k.A., + 1951
Holst, Emilie * k.A., + 1946
Hukumuha, Tatjana * k.A., + 1945
Illzins, Helena * 1869, + 1945
Ilves, Ada * k.A., + 1946
Jansons, Vija-Rita * k.A., + 1945
Kaza, Imants * 1943, + 1945
Kenga, Lavize * 1867, + 1947
Kowalzyk, Janis * 1920, + 1942
Kozul-Kaza, Imants * 1943, + 1945
Kravalis, Albert * k.A., + 1947
Kusnetsov, Nikolei * 1869, + 1946
Lipschis, Johann * k.A., + 1947
Lätt, August * k.A., + 1947
Mazjanis, Sarmite * 1943, + 1945
Moondu, Estra * 1941, + 1945
Muru, Riina * k.A., + 1945
Niitzoo, Monika * k.A., + 1945
Ozolins, Janis * 1885, + 1945
Pupols, Elza-Biruta * 1937, + 1945
Reni, Heino * k.A., + 1946
Rutov, Emilie * 1883, + 1946
Räähus, Eduard * k.A., + 1946
Scokins, Janis * 1921, + 1947
Sprude, Otto * k.A., + 1947
Stivrins, Leonias * 1910, + 1945
Strazdovskis, Arvids * k.A., + 1947
Vilks, Vija-Anni * k.A., + 1945
Zeps, Wilhelmine * k.A., + 1945
Ziemelis, Roberts * 1901, + 1946

Achtung: Weitere Bilder dieser Grabstelle weiter unten!


Bildquelle: , 2012

Kriegsopferstätte



Die hier begrabenen Menschen, darunter auch zwölf Kinder, gehören zwei verschiedenen Gruppen von Kriegsopfern an:

Es sind zum Teil Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, die im 2. Weltkrieg nach Deutschland verbracht wurden, um dort vor allem in der deutschen Kriegsindustrie zu arbeiten, aber auch in Landwirtschaft und Handwerk die fehlenden Arbeitskräfte zu ersetzen.
In Schwarzenbek waren ca. 2000 überwiegend osteuropäische Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter unter Menschenunwürdigen Umständen in einem Barackenlager in der Grabauer Staße untergebracht, einige auch in der Stockschen Ziegelei (Drüsenhorst) und in der Gastwirtschaft Mennrich (Hamburger Straße).

Der andere Teil sind baltische Flüchtlinge, die überwiegend 1944/45 vor der die die deutschen Truppen zurückdrengenden Roten Armee in den Westen flüchteten. Esten, Letten und Litauer lebten nach Kriegsende 1945 bis 1948 als sogenannte displaced persons ebenso in dem ehemaligen Zwangsarbeiterlager in der Grabauer Straße und warteten auf Ausreisemöglichkeiten nach Amerika und Kanada.


Bildquelle: , 2012

Bildquelle: , 2012

Bildquelle: , 2012

Bildquelle: , 2012

:: Hinweis